Alexander Kopper

Milchviehbetrieb

Grafendorf, Bezirk Hartberg
Steiermark (Österreich)

Eckdaten zum Betrieb

  • ca. 80 Milchkühe (plus eigene Nachzucht)
  • gesamt ca. 70 ha bewirtschaftete Fläche (Grünland, Ackerbau, Wald, Weidefläche)
  • reiner Familienbetrieb

Geräte von MAMMUT

  • Siloverteiler SILO FOX
    „SF 230 GIGANT“
  • Silowalze SILO KOMPAKT
    "SK 250 H"

Die Verdichtung als Grundlage

Wir statteten der Familie Kopper während des zweiten Schnittes einen Besuch ab. Gehäckselt wurden an diesem heißen Junitag etwa 30 ha Grünland und Ackerfutter für die 80 Kühe samt Nachzucht umfassende Herde. Der am Fuße des Wechsels beheimatete Betrieb kann großen züchterischen Erfolg am Fleckviehsektor verbuchen: Die Kühe von Alexander bringen es auf einen Stalldurchschnitt von 10.000 Liter. Die Leistungsgrundlage dafür sei die hohe Grundfutterqualität, so Kopper. Besonderes Augenmerk legt der Familienbetrieb auf die Verdichtung im Fahrsilo – dies war in der Vergangenheit oft das Nadelöhr in der Silierkette. Nun setzt Alexander Kopper in der Fronthydraulik einen Siloverteiler SILO FOX „SF 230 Gigant“ ein. Der GIGANT kommt auch mit größeren Schichtstärken, wie sie zum Beispiel auch von Abschiebewägen eingebracht werden, zurecht. Im Heck arbeitet gleichzeitig eine Siloverdichtungswalze SILO KOMPAKT „SK 250 H“. Die hochwertige Verarbeitung und dadurch gegebene Langlebigkeit der Produkte begeistern den Landwirt.

Die Erntetechnik wird immer schlagkräftiger, jedoch wird oft im Silo veraltete Technik eingesetzt. Früher arbeiteten wir mit zwei Traktoren im Silo, um der rasch angelieferten Erntemenge Herr zu werden. Dies kostete nicht nur Zeit sondern auch Geld. Dazu kam die Belastung für die Fahrer, am Haufen aufeinander zu achten. Heute bin ich froh, dass ich in die Technik von MAMMUT investiert habe. Wir schaffen mit einem Traktor die gleiche Arbeit mit einem besseren Ergebnis.

Alexander Kopper

Ähnliche Stories: