Frisch aufgetischt mit dem Futterräumer

23. Oktober 2021
Fütterungstechnik

Hohe Futterqualität auch nach der Futtervorlage

Betriebe beschäftigen sich immer intensiver mit der richtigen Fütterung und investieren viel Geld in moderne Herdenmanagementsysteme, mit dem Ziel, langfristig erfolgreich zu sein. Hohe Milchleistungen bei optimalem Tierwohl verlangen ein durchdachtes Fütterungskonzept mit der richtigen Fütterungstechnik. Einzelne Futterkomponenten müssen sorgfältig ausgewählt werden und je nach Tiergruppe in entsprechenden Mengen z. B. im Futtermischwagen abgemischt werden. Auch die Grundfutterqualität an sich gewinnt zunehmend an Bedeutung: Das beginnt schon beim Einsilieren, Verdichten und Lagern bis hin zur Entnahme und schließlich zur Verwendung in der täglichen Fütterung. Um die gute Futterqualität auch aufrechtzuhalten und die guten Inhaltsstoffe der Silage nicht zu verlieren, ist ein mehrmaliges Auffrischen oder Anschieben der Futterration empfehlenswert. Welche Lösungen es dafür bei MAMMUT gibt und welche Vorteile der Einsatz von Futterschiebern in der Praxis mit sich bringt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Eine gutes Fütterungskonzept führt zum Erfolg.

Die Futtermischtechnik gehört schon fast zum Standard. Nach der Vorlage gibt es aber oft noch Verbesserungspotential.

Vermeiden Sie Futterselektion

Bereits nach dem ersten Fressgang ist erkennbar: Kühe beginnen mit dem „Tunnelfraß“, suchen sich die besten Leckereien aus der Futterration und lassen oft für die Pansenaktivität wichtige Komponenten wie Heu und Stroh (Rohfaser) vorerst übrig. Das bedeutet für Betriebe eine Entwertung der zuvor erarbeiteten Totalmischration und birgt außerdem die Gefahr, dass ranghöhere Tiere mehr nährstoff- und energiereiches Futter fressen als andere. Eine gleichmäßige Futtervorlage ist für ein gutes Fütterungskonzept von großer Bedeutung, demnach ist die Aufbereitung am Futterbarren entscheidend. Mit den Futterräumsystemen der Baureihe FEED MASTER von MAMMUT wird das bereits vorgelegte Futter mehrmals aufgelockert, durchmischt und wieder zum Barren zurückgebracht. So können Sie der Futterselektion konsequent entgegen wirken – und das ganz ohne körperlichen Kraftaufwand beim Anschieben.

Das Futter wird meist schnell ausselektiert.

Konsequentes Futteranschieben bewirkt ein gleichmäßiges Fressverhalten und stabilisiert die Tiergesundheit.

Frisch, frischer – FEED MASTER

Futteranschieben ist ein allgemein diskutiertes Thema, viele Betriebe haben selbstgebastelte Lösungen im Einsatz, hierbei handelt es sich  meist um horizontale Lösungen wie z. B. umfunktionierte Traktorreifen, die aber einen eher anpressenden Effekt am Futtertisch erzielen. Dieses Problem hat sich MAMMUT zur Aufgabe gemacht und einen Futtertischräumer mit schneckenförmiger Trommel entwickelt. Das von den Kühen vorselektierte Futter wird mit dem FEED MASTER optimal aufgelockert und belüftet. Der volle Geruch und Geschmack der Mischration kann sich dabei erneut entfalten und einer Nacherwärmung des Futters wird entgegen gewirkt.

Durch die schneckenförmige Trommel wird die Ration erneut belüftet und durchmischt.

In jedem Stall einsetzbar

Was die drei FEED MASTER Modelle von MAMMUT so besonders macht, ist einfach erklärt: Die Futterschieber werden mit einem direkten Dreipunkt- oder Hof-, Rad- bzw. Frontlader-Anbau geliefert, sodass am Hof verfügbare Trägerfahrzeuge für den Einsatz genutzt werden können. Ein weiterer Vorteil ist die Mobilität der Futterräumer, der FEED MASTER kann in unterschiedlichen Gebäudegrößen eingesetzt und einfach transportiert werden, bauliche Veränderungen sind dafür nicht notwendig. Dank des im Anbau integrierten Pendelausgleichs bewegt sich der Futterschieber ruhig und gleichmäßig vor dem Trägerfahrzeug, und das Futter wird den Tieren ganz stressfrei vorgelegt.

Fütterung und Herdencheck in einem Arbeitsschritt

Bei jeder Fahrt mit dem FEED MASTER kann der Arbeitsgang auch ganz bequem mit der Herdenkontrolle kombiniert werden: So sieht man beispielsweise sofort, ob ein Tier nicht am Futterbarren erscheint oder sich anders als sonst verhält. Wer seine Kühe gut im Blick hat und sich intensiv mit Fütterung, Tiergesundheit und Leistungsoptimierung auseinandersetzt, der kann durch das System der Futterräumtechnik von MAMMUT die Ergebnisse der Milchleistung bei maximalen Tierwohl noch weiter verbessern.

Von klein bis groß: Drei Modelle für jeden Bedarf

Bei den Futtertischräumern von MAMMUT kann zwischen drei Typen gewählt werden: Der mit einer 490 mm großen Trommel ausgestattete FORTY ist das kleinste Gerät im Sortiment und ist perfekt für das Anschieben von feinkörnigem Futter in niedriger Abladehöhe geeignet. Mit einer Trommelhöhe von 700 mm überzeugt der FORTUNA selbst bei großen Futtermengen und speziell für Heumilchbetriebe gibt es noch den FORTUNA SPEZIAL, der sich durch seine robuste Bauweise für höchste Belastungen auszeichnet. So kann der Futterschieber in der geeigneten Größe und Ausstattung gewählt und an die vorhandene Technik angepasst werden.

Feed Master FORTY

Feed Master FORTUNA

Feed Master FORTUNA SPEZIAL mit optionalem Räumschild

Mehr über die Futterräumer von MAMMUT

Feed Master FORTY

490 mm Trommeldurchmesser
für kurzes Futter & Totalmischrationen

Feed Master FORTUNA

700 mm Trommeldurchmesser
für langes Futter & große Mengen

Feed Master FORTUNA SPEZIAL

700 mm Trommeldurchmesser
als verstärkte Version für Frischgras

Ähnliche Beiträge

Totalmischrationen für den Mastbetrieb

Totalmischrationen für den Mastbetrieb

Die Vorteile von Mischrationen für Kälberaufzucht oder Stiermast In der Stiermast oder speziell bei Kälberaufzuchtbetrieben sind gleichmäßige Tageszunahmen sowohl bei…
Wiegesysteme für Smartphone & Co

Wiegesysteme für Smartphone & Co

Homogene Mischrationen dank intelligenter Technik Um hohe Leistungen mit gesunden Tieren zu erzielen ist heutzutage ein gutes Herdenmanagement mit der…